Kooperationsveranstaltung zum 4. Langenberg Festival 2018

Felsendauer und Flügelschlag

Performance, Trinkgelage und philosophische Gespräche


In einer szenisch-musikalischen Performance erforschen Martina und Thomas Hoeveler vom kleinewelttheater Johann Wolfgang von Goethes Gedichte URWORTE.ORPHISCH.

Unter den fünf Überschriften Dämon, Zufall, Liebe, Notwendigkeit und Hoffnung wird auf das am Vorabend präsentierte Eröffnungskonzert mit der Geigerin und Initiatorin des Festivals Nina Reddig und des Charakterdarstellers und Sprechers Michael Mendl Bezug genommen.

 

Im direkten Anschluss an die Performance schließt sich ein Symposium (griech.: Trinkgelage mit philosophischen Gesprächen) zum Thema an.

Die philosophische Gesprächsrunde wird Prof. Hans Ulrich Baumgarten, Professor für Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, mit einem kleinen Vortrag einleiten. Die Zuschauer sind herzlich dazu eingeladen, sich an dem anschließenden philosophischen Austausch über die 5 Gedichte Goethes zu beteiligen oder natürlich auch einfach nur zuzuhören. 

 

Felsendauer und Flügelschlag Performance+Symposion

am Samstag, 15. September 2018, 12 Uhr

im Kleinen Weltraum Wiemhof 4, 42555 Velbert-Langenberg c/o Hoeveler

Karte € 28,- (inkl. Getränke und Häppchen)

 

Eintrittkarten sind ausschließlich NUR IM VORVERKAUF erhältlich wegen der begrenzten Sitzplatzanzahl von nur 13 Stühlen.
Telefon 02052 7456 (AB) oder per E-Mail kleinewelttheater@gmail.com

Diese Veranstaltung ist nicht im Festival-Pass enthalten.

Zur Festival-Seite >>> www.langenberg-festival.com

Das Festival findet statt vom 14. bis 16. September 2018 in 42555 Velbert-Langenberg.