die Gründer und Leiter des kleinewelttheater seit 1997

Martina Hoeveler 

Es dauert ein Klavierstudium lang, bis sie den Gesang für sich entdeckt. Nach ihren Studien als Koloratursopranistin am Meistersinger-Konservatorium in Nürnberg und an der Musikhochschule in München scheint ihr Weg sie zunächst auf gewohnte Sängerinnen-Pfade zu führen: Oper an der Bayerischen Staatsoper, Operette in Regensburg, Musical am Stadttheater in Ingolstadt. In NRW aber wartet etwas Neues auf sie: Schauspielhäuser. In der Zeit von 1995-2011 wird sie als Schauspielerin, Sängerin und Pianistin an der Burghofbühne im Kreis Wesel in Dinslaken, am Consol Theater in Gelsenkirchen sowie für freie Produktionen wie Die Bergische Seifenoper in Wuppertal engagiert. Als Klavierlehrerin ist sie seit über 30 Jahren tätig. 1997 gründet sie mit ihrem Mann Thomas ihre ganz persönliche Spielwiese: das kleinewelttheater. 

 

Thomas Hoeveler 

Er studiert 1986-89 Jazz- und Rockgitarre am Münchener Gitarren-Institut und arbeitet eine Zeitlang als Studiomusiker, als ihn die Liebe zur Schauspielerei überrascht. Mit einer dreijährigen Ausbildung zum Theaterschauspieler bei Konrad Kerschner am Bliss Theater Studio München stellt er seine neue Leidenschaft auf solide Füße.

Seine Engagements als Schauspieler und Musiker führen ihn über die freie Theaterszene in München an das Landestheater Schwaben in Memmingen, zum Stadttheater Aalen und ins Stadttheater Konstanz. In NRW gastiert er von 1995-1997 am Landestheater Burghofbühne im Kreis Wesel in Dinslaken. Thomas Hoeveler wird als Schauspieler vertreten von der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) in Köln. Hier geht's zu Thomas Hoevelers >>>Sedcard Thomas Hoeveler, interessant für Agenturen, Regisseure, Intendanten und Oberspielleiter. 

1997 gründet er zusammen mit seiner Frau Martina das kleinewelttheater und agiert seitdem als freischaffender Schauspieler, Regisseur, Musiker und Dozent. 2004 geht er noch einmal zur Schule, die er 2007 als frischgebackener Therapeut für Traditionelle Chinesische Medizin verlässt.