· 

Erntedank-News Oktober 2022

 

 

Früchte der letzten Spielzeit & Utopien für 2023

Du kannst seit dem 05. Oktober 2022 bei Apple Music, iTunes und Spotify unsere Single AGUA DE BEBER in Studioqualität in deine Playlist laden und so mit uns die Früchte unserer Stipendienarbeiten seit 2020 genießen.

Die Auswahl unserer Projektthemen hat uns hierher gebracht und in die Lage versetzt, viel mehr über Studiotechnik und Mixing zu lernen, als es uns vorher aus Zeitmangel möglich war. Endlich war mal die Muße vorhanden, uns unabhängig vom kulturellen Konsumzirkus, vom dauernd drängenden Zwang der Jagd nach Gigs und Aufführungen mit der Qualität unserer Kunst in Ruhe auseinanderzusetzen, diese aus einer gesicherten Position heraus zu prüfen, zu verbessern und mit anderen Mitteln auszuüben. Herrlich!

 

Lernen und weiterbilden sind für uns auch nach 25 Jahren im Business so unglaublich wichtig und wir sind froh und dankbar, dass dies trotz der äußeren widrigen Umstände möglich geblieben ist. Durch wohlüberlegte Minimal-Investitionen und kleine Umbaumaßnahmen konnten wir zum Beispiel auch unseren kleineweltraum so optimieren, dass sich die Produktionen von Video- und Audioclips z.B. für die TRAILERSHOW 2.0. kontinuierlich qualitativ steigern konnten.

 

Die Rückmeldungen unserer klub-Mitglieder/Newsletter-Abonnent:innen zu unserem utopischen Hörspiel WELTSCHATTENTAG haben uns zudem enorm ermutigt, diesen Plot im kommenden Jahr auch für die Bühne aufzubereiten. Das heißt, wir sondieren zur Zeit die Finanzierungs- und Auftrittsmöglichkeiten für die Spielzeit 2023, formulieren neue Anträge auf weitere Förderungen und Unterstützung für die neuen Wege, die wir beschritten haben. Neben Märchen, Mythen und Sagen wird die UTOPIE, nach unserer Transition-Installation LA LA Manifest 2012 wieder einen größeren Stellenwert einnehmen.  

 

Auch mit dem Recherche-Projekt "ich sehe was, was du nicht hörst" über unsere Sinneswahrnehmungen, ihre verschiedenen Spektren und Ausgrenzungen gehen wir neue Wege. Wir wollen entdecken, welche Wünsche und Wahrnehmungen Nichtsehende und Nichthörende an das Theater haben, und zwar speziell im Hinblick auf das gemeinsame Erlebnis mit Sehenden und Hörenden. Dazu erarbeiten wir aktuell einen Fragenkatalog, der uns Aufschluss darüber geben kann, welche Inszenierungsmittel wir für ein gemeinsames ästhetisches Erlebnis nutzen können, um eventuelle Gräben zu überwinden. Gefördert vom #TakeHeart Programm des Fonds Darstellende Künste e.V. Berlin im Rahmen NEUSTART KULTUR

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bild-, Text-, Zitat-, Presse- und Tonrechte auf der gesamten kleinewelttheater-Website

*news-Seite: Oscar Wilde Zitat gemeinfrei / Text/Grafiikelemente und Texte © kleinewelttheater GbR / Bild und Bildbearbeitung © kleinewelttheater GbR (Fotografin Isabel Nosbers)

*blog-Seite: Alle Bilder, Bildbearbeitungen und Texte © kleinewelttheater GbR (Fotografinnen Martina Hoeveler,  Isabel Nosbers, Birgit Pardun) 

*tour-Seite: Text/Grafiikelemente und Texte © kleinewelttheater GbR

*tour/teufel+ox&esel+buchtheater-Seiten: Text/Grafiikelemente und Texte © kleinewelttheater GbR  /  Bilder und Bildbearbeitungen © kleinewelttheater GbR (Teufel-Bilder Fotografin Heike Bachert, Ox & Esel + Buchtheater-Bilder Fotografin Martina Hoeveler)  /  Teufel Presse-Zitate und Ausschnitte mit der schriftlichen Genehmigung durch Westfälische Rundschau, WAZ Duisburg und Südkurier / Ox & Esel-Presse-Zitate und Ausschnitte mit der schriftlichen Genehmigung durch Neue Rhein Zeitung und Westdeutsche Zeitung / Buchtheater-Presse-Zitate und Ausschnitte mit der schriftlichen Genehmigung durch WAZ Velbert

*tour/ernablue-Seite: Videos/Grafiikelemente /Texte © kleinewelttheater GbR  /  Bilder und Bildbearbeitungen© kleinewelttheater GbR  /  Zitat mit Genehmigung durch Siete Gelsenkirchen

*shop-Seite + Unterseiten: Grafiikelemente und Texte © kleinewelttheater GbR